Kulturboden Grimming

  • • Corporate Design

Das von der Marktbürgerschaft Öblarn initialisierte Projekt „KulturBoden Grimming“ – des Landstrichs zwischen Liezen und Schladming mit dem Herz und Ausgangspunkt in Öblarn, findet seine Wurzeln in dem tief verankerten, alten Wissen der Bewohner der Region. Dieses Wissen soll in Form von zwei wegweisenden Einrichtungen für den länderübergreifenden wissenschaftlichen Gedankenaustausch strukturiert gesammelt und vermittelt werden: dem „Forum Altes Wissen“ und der „Werkstatt für Vergessene Künste“.

Nach dem Vorbild des „Forum Alpbach“ oder dem „Weltwirtschaftsforum Davos“ werden beim „Forum Altes Wissen“ im Rahmen einer jährlichen Tagung örtliche, nationale und internationale Wissensträger, Forscher und Experten eingeladen, ihr Wissen in Form von Vorträgen auszutauschen bzw. an Interessierte weiterzugeben. Jedes Jahr wird vom wissenschaftlichen Beirat ein Jahresthema aus einem der vier Schwerpunkte (Volksgut & Brauchtum, Haushalt & Küche, vergessene Künste & alte Berufe, Natur & Garten) zum Motto der praktischen Veranstaltungen der Werkstätten gewählt.

Hierfür wurde das Projekt „KulturBodenGrimming“ ins Leben gerufen.